Herzlich Willkommen bei der Abteilung Schach

Hier geht es zur neuen Homepage !

Terminkalender 2016

Schachtaktik-Aufgabe des Tages

Lösen Sie unsere täglich neuen Schachprobleme in drei Schwierigkeiten.

Um den Lösungszug einzugeben, klicken Sie mit der Maus auf die gewünschte Figur und ziehen Sie diese auf das Zielfeld.
Bei manchen Aufgaben muss eine Zugfolge eingegeben werden.


September 2015

(01.09.2015) Bernhard Jehle

Nachdem das Sommerfest aus terminlichen Gründen nicht wie geplant stattfinden konnte, laden wir alle Mitglieder und Freunde der Abteilung Schach zum Herbstfest 2015 ein.
Samstag, 12. September 2015
Pfarrheim St. Martin, Illertissen, 17.00 Uhr

Auf dem Programm stehen die Aufstiegsfeier der 2. Mannschaft, Ehrungen, Begrüßung der neuen Mitglieder, u. v. m.
Zum Essen gibt es Spanferkelbraten mit Kartoffelsalat, Salatbar, Kaffee und Kuchen. Selbstverständlich sind auch Partner und Freunde sehr herzlich eingeladen.

Zur besseren Planung bitten wir um Voranmeldung bei:
Bernhard Jehle, Tel. 07309/7999, E-Mail: chessware@t-online.de
Bruno Löffler, Tel. 07303/1675018, E-Mail: brunoloeffler@kabelmail.de

August 2015

Juni 2015


19. Jedesheimer Jugendturnier am 5. Juli - jetzt anmelden!

Das Jedesheimer Jugendturnier ist das Turnier-Highlight im Jugendbereich Oberschwabens. Zur 19. Ausgabe am 5. Juli erwarten wir wieder über 100 Kinder und Jugendliche in der Gemeindehalle Jedesheim. Gespielt wird in den Altersklassen U8 – U25. Das Jedesheimer Jugendturnier gehört zur Grand-Prix-Turnierserie der Württembergischen Schachjugend mit Wertung U14, U12, U10, U8.

Nach den großen Erfolgen in den Vorjahren wird es im Rahmen des Jedesheimer Jugend-Opens auch wieder ein „Beginner-Turnier“ geben, bei dem Kinder und Jugendliche antreten dürfen, die bislang noch nie (oder selten) ein Schachturnier gespielt haben. Zu diesem „Schnupperturnier“ sind vor allem Grundschüler aus den verschiedenen Schachkursen mit Ihren Eltern eingeladen.

Altersklassen Jugendturnier:
U25 (Jahrgang 1990 bis 1996)
U18 (Jahrgang 1997 und 1998)
U16 (Jahrgang 1999 und 2000)
U14 (Jahrgang 2001 und 2002)
U12 (Jahrgang 2003 und 2004)
U10 (Jahrgang 2005 und 2006)
U 8 (Jahrgang 2007 und jünger)

Modus: 7 Runden CH-System – 2 x 20 Minuten Schnellschach
Startgeld: 8 €, bei Voranmeldung 6 €


7. Jedesheimer Beginnerturnier:
Gemeindehalle Jedesheim; Am Anger 19, 89287 Illertissen
Termin: 5. Juli 2015, 13.00 – 17.30 Uhr
Modus: 5 Runden CH-System – 2 x 20 Minuten Schnellschach
Startgeld: 2 €

Info und Voranmeldung für beide Turniere:
Bernhard Jehle, Tel. 07309-7999, Fax 07309-41100, eMail: chessware@t-online.de

Verpflegung: Für preiswertes Essen und Trinken ist bestens gesorgt.
Ein Ausflug nach Jedesheim lohnt sich allemal, den ganz in der Nähe findet das Gartenfest der Jedesheimer Musikanten statt.

Ausschreibungen und Online-Anmeldung:
Online-Anmeldung Jugendturnier am 5. Juli
Online-Anmeldung Beginner-Turnier am 5. Juli

Cafe am Markt: 2. Turnier am 13.06.2015

Nachdem sich der Schachnachmittag am Dienstag im Cafe am Markt in Illertissen fest etabliert hat, können wir zukünftig auch Turniere am Samstagnachmittag anbieten.
Im traditionellen „Café am Markt“ in Illertissen trifft man sich immer dienstags ab 15:oo h bis ca. 18:oo h zum gemütlichen Schachspiel. Nachfragen gerne telefonisch (07347-3791) an Hans Haustein richten.

Das 2. Cafe am Markt-Schachturnier findet am Samstag, den 13. Juni 2015 im gleichnamigen Cafe am Illertisser Marktplatz statt. Gespielt werden 9 Runden mit einer Bedenkzeit von 2 x 15 min pro Partie.

Ausschreibung und Online-Anmeldung:

Online-Anmeldung Cafe am Markt



ISM 2015: Siegerehrung mit GM Artur Jussupow

Die Siegerehrung der 12. Illertisser Stadtmeisterschaft findet am Freitag, den 12. Juni im Caritas-Centrum statt.
Hierzu sind alle Teilnehmer, Mitglieder und Gäste herzlich willkommen.

Als Gast dürfen wir an diesem Abend Großmeister Artur Jussupow begrüßen, der einen kleinen Vortrag zum Thema „Vorbereitung auf stärkere Gegner” hält – passt ja auch zum Aufstieg der 2. Mannschaft in die Landesliga.
Sie spielen ganz ordentlich Schach, aber Ihr Kontrahent auf der anderen Seite des Brettes ist einfach besser als Sie? Dann müssen Sie eben ganz tief in die Trickkiste greifen. Artur Jussupow zeigt Beispielpartien und geht auch auf die psychologischen Aspekte ein.

Zur Person:
Großmeister Artur Jussupow ist als Schachtrainer tätig und arbeitete unter anderem mit Weltmeister Viswanathan Anand zusammen. Unter dem Titel Tigersprung auf DWZ 1500/1800/2100 veröffentlichte Artur Jussupow ein Lehrwerk in neun Bänden, das auf seinen per Fernunterricht abgehaltenen Kursen für Vereinsspieler basiert. Signierte Exemplare sind im Anschluss des Trainingsabends erhältlich


Mai 2015


DJEM 2015: Hannah Zell auf einem hervorragenden 9. Platz in der U12w


17 Württemberger Jugendspieler, Betreuer und Trainer machten sich auf den Weg zur Deutschen Jugend-Einzelmeisterschaft, die dieses Jahr wieder im Ramada-Hotel in Willingen stattfand. Darunter auch zwei Spielerinnnen von uns: Hannah Zell, württembergische U12-Meisterin und ihre Schwester Mirjam Zell, die in der Offenen DJEM (B) an den Start ging.
Beide spielten ein hervorragendes Turnier: Hannah setzte zur Aufholjagd an, holte 3 Punkte aus den letzten 4 Runden und belegte somit einen tollen 9. Rang unter 31 Teilnehmerinnen in der Kategorie U12w.
Mirjam belegte mit 5 Punkten aus 9 Partien einen guten 23. Rang und freute sich über die Einladung des Württembergischen Schachverbandes zur Deutschen Frauen-Landesmeisterschaft der Landesverbände, die vom 4.-7. Juni in Braunfels stattfinden.


Tammer Jugendcup und WAM

(15.05.2015) Rüdiger Zell

Am Donnerstag, dem 14. Mai 2015 fand in Tamm bei Ludwigsburg der 7. Jugendcup und das 29. Jugendopen statt. 160 Kinder und Jugendliche aus ganz Süddeutschland gingen bei diesem Schachturnier an den Start. Der achtjährige Felix Rieger startete in der Altersklasse U10 mit weitern 22 Kindern. Er konnte drei Runden für sich entscheiden und belegte Platz sieben in der Rangliste. Hannah Zell und Max Rieger spielten drei Runden separat nach dem WAM-Modus. Hannah wurde mit einem Punkt Dritte, Max belegte Rang 4.


8. Kirchdorfer Jugendopen: Florian Löffler gewinnt U20

(08.05.2015) Bruno Löffler

55 Kinder und Jugendliche aus acht Vereinen haben am achten Kirchdorfer Jugend-Schachturnier am 3. Mai teilgenommen. Erstmals waren Spieler vom SK Lindau und Augsburg-Lechhausen am Start. Unter der Turnierleitung von Manfred Schweizer und Martin Zebandt wurden sieben Runden Schnellschach gespielt.
Es waren auch sieben Teilnehmer des SV Jedesheim am Start, die durchwegs positive Ergebnisse erzielten.
In der U20 konnte sich Florian Löffler überlegen den Turniersieg sichern und ist mit insgesamt drei ersten und drei zweiten Plätzen der erfolgreichste Spieler der Kirchdorfer Turnierserie.
Auch Patrick Bossinger (3. Platz U17) und Manuel Zebandt (3.Platz U14) durften sich über Pokale freuen.
Die übrigen Platzierungen der Jedesheimer Jugendlichen: Andre Ertle 7. (U17), Max Grünwald 5., Max Rieger 11.(beide U14) und Felix Rieger 8. (U10).


WAM Pfullingen: Hannah Zell gewinnt Gruppe 7

(05.05.2015) Rüdiger Zell

Am Freitag, dem 1. Mai 2015 fand in Pfullingen bei Reutlingen das 1. Jugendpokal-Turnier statt. Dieses Turnier gehört zur Württembergischen Jugendpokalturnier-Serie (WJPT). Gespielt wurden fünf Runden nach Schweizer System mit 60 Minuten Bedenkzeit pro Partie und Spieler, mit DWZ-Auswertung.

Der 10jährige Max Rieger vom SV Jedesheim konnte drei Partien für sich entscheiden und wurde belegte Platz 6 in der Altersklasse U12. Sein achtjähriger Bruder Felix wurde mit 1,5 Punkten ebenfalls 6. in der Altersklasse U10.

Die elfjährige Hannah Zell startete in der Württembergischen Amateurmeisterschaft (WAM) in der Gruppe 7. Hier wurden drei Runden mit 90 Minuten Bedenkzeit pro Partie und Spieler mit DWZ-Auswertung gespielt. Sie gewann zwei Partien und spielte einmal Remis. Mit 2,5 Punkten belegte sie Rang 1 in ihrer Gruppe und konnte einen weiteren Pokal mit nach Hause nehmen.


April 2015



Cafe am Markt: Uwe Gebhardt gewinnt 1. Turnier

Nachdem sich der Schachnachmittag am Dienstag im Cafe am Markt in Illertissen fest etabliert hat, können wir zukünftig auch Turniere am Samstagnachmittag anbieten.
Im traditionellen „Café am Markt“ in Illertissen trifft man sich immer dienstags ab 15:oo h bis ca. 18:oo h zum gemütlichen Schachspiel. Nachfragen gerne telefonisch (07347-3791) an Hans Haustein richten.

Das 1. Cafe am Markt-Schachturnier fand am Samstag, den 25. April 2015 im gleichnamigen Cafe am Illertisser Marktplatz statt. Gespielt wurde gemütliches Kaffeehaus-Schach, d. h. 5 Runden mit einer Bedenkzeit von 2x 20 min pro Partie.

Überlegener Sieger des 1. Cafe am Markt-Schnellschachturniers wurde Uwe Gebhardt (WD Ulm), der alle Partien gewinnen konnte. Mit einem Punkt Rückstand folgen Robert Denkinger (SF Blaustein), Turnierleiter Bernhard Jehle (SV Jedesheim) und Klaus Heinrich (WD Ulm) auf den Plätzen zwei bis vier. Bei der Siegerehrung gab es Preise für alle, die besten Preise wurden aber unter allen Teilnehmern verlost.

Philip Nissan vom Cafe am Markt spendierte zwei Gutscheine für ein „Café am Markt-Frühstück“ für zwei Personen und die Gewinnner sind Klaus Heinrich und Frederic Goda (beide WD Ulm).


WVMM: Hervorragender 2. Rang für U12-Mannschaft

(20.04.2015) Jens Rieger

Am Samstag, den 18.04.2015, fand in Besigheim die Württembergische Jugendvereins-Mannschaftsmeisterschaft (WVMM) 2015 statt.
Der SV Jedesheim startete mit einer Mannschaft in der Altersklasse U12. Insgesamt nahmen in dieser Altersklasse 13 Mannschaften an dem Wettbewerb teil. Gespielt wurden 7 Runden mit 30 Minuten Bedenkzeit je Spieler und Partie.

Thomas Lang, der an Brett 1 spielte, sowie Max Grünwald an Brett 2, mussten jeweils nur einen Punkt abgeben. Hannah Zell an Brett 3 und Max Rieger an Brett 4 errangen 4,5 bzw. 3,5 Punkte.
Am Ende lagen unsere Kinder nach Punkten gleichauf mit den Schach-Kids aus Bernhausen. Nur aufgrund eines fehlenden 1/2 Brettpunktes mussten sie sich geschlagen geben und belegten letztendlich einen hervorragenden 2. Platz.

Damit qualifizierten sie sich für die Stichkämpfe mit den Badischen Mannschaften im Juli in Rottweil um die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft.


WJEM: Hannah Zell – Württembergische Meisterin U12w



(12.04.2015) Rüdiger Zell

Vom 7.-11. April 2015 fanden in Würzburg die württembergischen Jugendeinzelmeisterschaften statt. 144 Kinder und Jugendliche aus den sechs württembergischen Bezirken (Stuttgart, Neckar/Fils, Alb/Schwarzwald, Ostalb, Oberschwaben und Unterland spielten in den Altersklassen U18, U16, U14, U12 und U10 um die zehn zu vergebenden Meistertitel. Gespielt wurden in allen Altersklassen ein Turnier mit sieben Runden im Schweizer System mit je 75 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie plus 15 Minuten bis Ende der Partie, bei zusätzlichen 30 Sekunden pro Zug.
Der SV Jedesheim war durch sechs Spieler vertreten: in der Altersklasse U12 Thomas Lang, Max Rieger, Max Grünwald und Hannah Zell, in der U16 Patrick Bossinger und Mirjam Zell. Hannah Zell, gesetzt auf Rang 24, verlor in Runde eins gegen Simon Taras (Rang 6). In Runde zwei machte sie ihren Pflichtpunkt gegen Michelle Harzdorf (Rang 31). In Runde drei gelang ihr ein Remis gegen Can Kilinc (Rang 14), genauso in Runde vier gegen Thorsten Schrägle (Rang 16). In Runde fünf siegte sie gegen Jork Reindl (Rang 28) und hatte bereits 3 Punkte auf ihrem Konto. In der vorletzten Runde spielte sie ein weiteres Mal Remis gegen den deutlich stärkeren Nils Afonso (Rang 11). Mit 3,5 Punkten startete sie in die letzte Runde. Sie verlor zwar gegen ihren Vereinskollegen Thomas Lang (Rang 10), stand aber als bestes Mädchen als Württembergische Meisterin fest. Sie verbuchte zusätzlich einen satten DWZ-Zuwachs von 97 Punkten auf jetzt 1192 DWZ.

Thomas Lang, gesetzt auf Rang 10, wurde mit 4,5 Punkten Siebter, aktuelle DWZ 1479. Max Grünwald, gesetzt auf Rang 13 belegte mit 3,5 Punkten Rang 20, DWZ 1471. Max Rieger konnte sich von Rang 26 auf Rang 23 verbessern, mit erzielten 3,0 Punkten. Er hat sein DWZ-Konto um 69 Punke auf jetzt 1116 verbessert.

In der U16w hat Mirjam Zell mit 3,5 Punkten den 5. Platz belegt. Ihr aktuelles DWZ-Konto beträgt 1335 Punke. Patrick Bossinger belegte mit 2,0 Punkten Platz 19.


12. ISM 2015: Arnd Mayer ist Stadtmeister

(10.04.2015) Bernhard Jehle

In einer spannenden letzten Runde konnte Arnd Mayer seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen und wurde mit 5,5 Punkten Sieger der 12. offenen Stadtmeisterschaft. Geschickt gelang es Arnd , die Angriffsversuche von Rainer Krauß abzuwehren und eine Springergabel setzte der Partie dann ein abruptes Ende. Somit wurde Arnd nach 2004 und 2014 zum drittenmale Vereinsmeister.
Entschieden wurde das Turnier aber an einem anderen Brett: David Renner und Markus Eichhorn setzten alles auf eine Karte – mit einem Sieg wäre jeder der beiden noch Turniersieger geworden. In einer dramatischen Partie hatte Markus zwar Vorteile im Endspiel – doch David konnte aufgrund seines aktiveren Königs die Stellung noch halten. Nach zweimaliger Bauernumwandlung endete die allerletzte Partie des Abends im Dauerschach.
Bester Senior des Turniers wurde Hans-Michael Kowalski mit 4,5 Punkten auf Rang 6. Patrick Bossinger holte sich mit 4 Punkten den Jugendpreis. Die Kategorien „Bester Spieler unter DWZ 1300 bzw 1500″ gewannen Bruno Löffler und Max Grünwald.
Mit 29 Teilnehmern aus acht Vereinen bot das Turnier wieder viel Abwechslung.


Bezirksliga: Jedesheim 2 gewinnt Endspiel und ist Meister

(02.04.2015) Bernhard Jehle

In der Schlußrunde der Bezirksliga Nord hatte unsere 2. Mannschaft noch die Chance auf die Meisterschaft – aber nur ein Sieg gegen Tabellenführer Biberach 2 würde diesen Wunsch erfüllen. Dafür mußten also Taten her und es lief zuerst auch alles wie am Schnürchen:

Brett 2: Peter Rudolf nutzten eine Eröffnungsungenauigkeit und zwang den Biberacher Frank Zessin bereits nach 10 Zügen zur Aufgabe.
Brett 5: Einen schönen Vorteil hatte sich Lars Kinzig herausgespielt – aber anstelle den Druck mit einer Turmverdoppelung zu erhöhen, spielte er einen passiven Sicherheitszug und wurde von Lucia Sander (BC) ausgekontert.
Brett 8: Duell der Mannschaftsführer: Bereits im 2. Zug wurde seitens des Biberachers alle Theorie über Bord geworfen und es zeigten sich ungewöhnliche Stellungsbilder. Bernhard Jehle hatte seine Figuren deutlich besser entwickelt und gewann nach 19 Zügen im Königsangriff.
Brett 7: In ausgeglichener Stellung bot der Biberacher Spieler Remis an, das aufgrund des Spielstands von Matthias Lerch auch angenommen wurde.
Brett 3: Ähnliche Situation – nachdem alle Bauern verkeilt waren, einigte sich Michael Knuplesch auf Remis.

Nach der Zeitkontrolle waren wir also noch 3:2 in Führung doch zwei der restlichen drei Partien versprachen nichts Gutes – doch Wunder gibt es immer wieder:
Brett 6: Fast während der ganzen Partie rannte Norbert Grüner seinem Minus-Bauern hinterher. Sein Biberacher Kontrahent Karl Heiler trug die Partie schön vor und holte mit einem vorübergehenden Qualitätsopfer zum entscheidenden Schlag aus: Doch anstelle seinen Freibauern uneinholbar in Richtung Umwandlung zu schicken, ließ er Norbert´s König in das Quadrat des Bauern laufen und stellte die Partie somit ein.

Brett 1: Hier hatte Alexander Langwieser lange ein Druckstellung aufgebaut und mit einem Mehrbauern im Endspiel blieb dem Biberacher Daniel Müller nichts weiter übrig, als in das Remis einzuwilligen.
Brett 4: Markus Eichhorn hatte die Eröffnung gut gespielt und ging mit Vorteil ins Mittelspiel. Eine kleine Tauschkombination seines Gegners kostete allerdings einen wertvollen Mittelbauern. Dies lies sich Herbert Haberbosch (BC) nicht mehr nehmen und gewann die Partie nach fünf Stunden.

Doch das viel nicht mehr in´s Gewicht: Die 2. Mannschaft konnte mit diesem Mannschaftssieg noch die Meisterschaft in der Bezirksliga Nord gewinnen und freut sich schon auf die Wettkämpfe in der Landesliga Oberschwaben.
Beste Punktesammler bei uns waren: Manfred Grosse (6 Punkte aus 7 Partien), Matthias Lerch und Bernhard Jehle (beide 5,5 Punkte) sowie Markus Eichhorn (5 aus 8).


März 2015

B-Klasse OS: „Kindergarten” gelingt Abschlußsieg und rettet sich

(24.03.2015) Rüdiger Zell

Am Sonntag, dem 22. März 2015 fand die letzte Runde der B-Klasse Oberschwaben Nord im Caritas-Centrum statt. Das Aufstellungsproblem zog sich durch die gesamte Saison und so wurden viele Wettkämpfe knapp verloren.
Auch diesmal konnten nur noch sechs Spieler eingesetzt werden – aber Jedesheim 5 gewann in der Aufstellung Thomas Lang (0,5 Punkte), Max Grünwald (1,0 Punkte), Hannah Zell (0,5 Punkte), Christian Kircher (1,0 Punkte) Max Rieger (1,0 Punkte) und Rüdiger Zell (0,5 Punkte) mit 4,5:2,5 Punkten gegen den TSV Berghülen. Somit konnte unsere junge Mannschaft noch den 7. Rang belegen und die „rote Laterne” an WD Ulm 6 weiterreichen.

Jugendturnierserie: Erfolgreiche Jedesheimer Jugendliche ganz vorne

(16.03.2015) Rüdiger Zell

Am Samstag, dem 14. März 2015 waren der Schachclub Leutkirch Ausrichter des fünften und letzten Jugendschachturniers der Saison 2014/2015 der Region Oberschwaben Süd. Vierzig Kinder und Jugendliche spielten in den Altersklassen U18, U14, U12 und U10 sieben Runden Schnellschach nach Schweizer System mit je 15 Minuten Bedenkzeit. Gespielt wurde in zwei Gruppen, die nach DWZ eingeteilt wurden: Gruppe A für DWZ über 900 und Gruppe B für DWZ unter 900.

Fünf Spieler des SV Jedesheim gingen an den Start. Der elfjährige Manuel Zebandt zeigte sein Talent und wurde in der Gruppe A (17 Teilnehmer) Gruppensieger (5,0 Punkte aus 7,0). Die 14jährige Mirjam Zell und ihre zehnjährige Schwester Hannah landeten auf den Plätzen zehn (3,5 Punkte aus 7,0) und zwölf (3,0 Punkte aus 7,0). Der zehnjährige Max Rieger belegte Platz 16 (2,0 Punkte aus 7,0). In der Gruppe B (23 Teilnehmer) belegte der achtjährige Felix Rieger Platz 16 (3,0 Punkte aus 7,0).

In der Gesamtwertung (nach fünf Turnieren) belegen die fünf Jedesheimer folgende Plätze:


WAM+WJPT: Gelungenes Turnier in der Gemeindehalle

(10.03.2015) Bernhard Jehle

Am Samstag, dem 7. März 2015 war die Schachabteilung des SV Jedesheim Gastgeber und Ausrichter eines Württembergischen Jugend-Pokalturniers. In den Altersklassen U8, U10 und U12 wurden fünf Runden nach Schweizer System gespielt (60 Minuten Bedenkzeit pro Partie und Spieler, Schreibpflicht, DWZ-Auswertung). Für die ersten drei Sieger jeder Altersklasse gab es Pokale sowie zahlreiche Sachpreise.

Parallel dazu wurde ein Turnier der Württembergischen Amateurmeisterschaft ausgerichtet. Gemäß der Startrangliste aller Teilnehmer wurden Vierergruppen gebildet. Innerhalb jeder Vierergruppe wurde ein Rundenturnier mit drei Runden nach CH-System gespielt (90 Minuten Bedenkzeit pro Partie und Spieler, Schreibpflicht, DWZ-Auswertung). Auch hier gab es Pokale für die Gruppensieger, Medaillen für alle Zweit- und Drittplazierten sowie kleine Sachpreise. Im Jugendturnier starteten 18 Kinder, in der Amateurmeisterschaft 56 Teilnehmer, insgesamt also 74 Teilnehmer. Laut Dr. Konrad Müller, dem Initiator dieser Serien, bedeutete dies für die Amateurmeisterschaft ein neuer Teilnehmerrekord. Die weiteste Anreise hatten etliche Spieler aus Nürnberg sowie aus Kornwestheim bei Stuttgart. Aus dem eigenen Verein gingen insgesamt 17 Spieler an den Start.

Die Brüder Felix und Max Rieger starteten im Jugend-Pokalturnier. Felix spielte ein starkes Turnier (4,0 Punkte aus max. 5,0) und wurde Dritter in der U10 (Gesamtvierter). Er freute sich riesig über den gewonnenen Pokal. Max konnte drei von fünf Partien für sich entscheiden und wurde Zweiter in der Altersklasse U12 (Gesamtfünfter).
Wir bedanken uns herzlich für Eure Teilnahme am Jedesheimer Jugend-Pokal-Turnier. 74 Spielerinnen und Spieler haben spannende Partien an den Brettern gezeigt. Es ging stets fair zu. Den Turnierleiter Dr. Konrad Müller und Martin Zebandt hat es ebenfalls viel Spaß gemacht und Martin hat noch als Turnier-Fotograf Zeit für viele Fotos.Ein besonderer Dank geht an die zahlreichen Helferinnen und Helfer aus dem Verein, ohne die so eine Veranstaltung nicht möglich wäre.

Der nächste Jedesheimer WAM und WJPT-Turnier findet voraussichtlich am 5. Juni 2016 statt. Am 19. Juli 2015 findet erneut ein WJPT-Turnier in Oberschwaben statt: Laichingen. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen

Ergebnisse Jugendpoklaturnier:
2. Platz U12: Max Rieger (3,0 Punkte aus max. 5,0) 3. Platz U10: Felix Rieger (4,0 aus 5,0)

Ergebnisse Amateurmeisterschaft:
1. Platz: Florian Löffler (2,5 Punkte aus max. 3,0), Rolf Brischar (2,5), Hannah Zell (2,5) 2. Platz: Arndt Mayer (2,0), Hans-Michael Kowalski (1,5), Manuel Zebandt (2,0) 3. Platz: Patrick Bossinger (1,0), Bernd Kühn (1,5), Thomas Lang (1,5), Mirjam Zell (1,5), André Ertle (1,0) 4. Platz: Markus Eichhorn (0,5), Markus Jeckle (0,5), Max Grünwald (0), Rüdiger Zell (0,5)


Februar 2015

Oberliga: Ebersbach sicher im Griff

(06.02.2015) Bernhard Jehle

Mit einem ungefährdeten 6,5:1,5 Sieg gegen Ebersbach verteidigte die 1. Mannschaft die Tabellenführung in der Oberliga. Wir waren gut aufgestellt und somit an allen Brettern favorisert. Einige Siegpartien wurden dann auch sicher herausgespielt und bei den etwas „Wackligen” verpassten die Ebersbacher ihre Chance. An Brett 3 kam es zum Duell Kessler (Luca) gegen Kessler (Dietmar), welches der Ebersbacher Kessler (Dietmar) für sich entscheiden konnte. Dies war aber gleichzeitig unsere einzige Niederlage an diesem Spieltag. Die letzten drei Runden versprechen Hochspannung: Drei Mannschaften, Stuttgart, Schönaich und Jedesheim, spielen um die Meisterschaft, während alle anderen Mannschaften noch Punkte benötigen, um dem Abstieg zu entrinnen.
(Bild: Neuzugang Robert Sandholzer)

Januar 2015

Stuttgart-Vaihingen: Felix Rieger gewinnt bei der WAM

(25.01.2015) Rüdiger Zell

Die Bezirksjugend Stuttgart richtete parallel zur Bezirksjugend-Einzelmeisterschaft (BJEM) am 24.1.2015 ein Turnier der Württembergischen Amateurmeisterschaft (WAM) aus.
Dieses Turnier war offen für alle. Damit hatten vor allem die Jugendlichen die Chance bei der BJEM 2015 dabei zu sein und an einem Tag ein Turnier mit DWZ-Auswertung auf ihrem Spielstärke-Niveau zu spielen. Gemäß der Startrangliste wurden Vierergruppen gebildet. Gespielt wurde ein Rundenturnier mit 90 Minuten Bedenkzeit pro Partie und Spieler.
Der Achtjährige Felix Rieger spielte in Gruppe sechs gegen drei gleichstarke Spieler. Er gewann alle drei Spiele und wurde damit Gruppensieger. Er freute sich riesig über den gewonnenen Pokal. Die beiden zehnjährigen Hannah Zell und Max Rieger spielten in Gruppe vier. Hannah spielte in der ersten Runde Remis gegen einen spielstärkeren Erwachsenen, in Runde zwei gewann sie gegen Max und Runde drei endete Remies. Im Stichkampf gegen den punktegleichen Erwachsenen unterlag sie. Hannah belegte mit zwei Punkten somit Platz zwei und gewann die Silbermedaille, Max wurde mit 0.5 Punkten Vierter.


TDS 2014: Sonderpreis für "Chess meets Jazz"

(10.01.2015) Bernhard Jehle

Eine sehr gute Nachricht erhielten wir zum Jahreswechsel vom Breitenschach-Referent des Deutschen Schachbundes Walter Pungartnik: In der bundesweit ausgeschriebene Aktion “Öffentliche Schachveranstltung haben wir den Sonderpreis für unsere tolle Schachveranstaltung “Chess meets Jazz” im Museum der Gartenkultur gewonnen.

Auszug aus dem Breitenschach-Bericht von Walter Pungartnik:

„Bei der DSB-Aktion „Öffentliche Schachveranstaltung und TdS 2014″ haben sich im Schachverband Württemberg leider nur 1 Vereine offiziell beteiligt, obwohl hier DSB-Zuschussmittel und Preise im Gesamtumfang von 1500.- € ausgeschrieben waren. Die Sabt SV Jedesheim/Oberschwaben erhielt dafür einen DSB-Sonderpreis von € 200.- für ein tolles Schach-Event herzlichen Glückwunsch. Dieses Event stand unter dem Motto „Chess meets Jazz” mit den Musikern, Bobbi Fischer, Veit Hübner und Joo Kraus. Bei diesen berühmten „Schachnamen” wurde natürlich sofort der Bezug zum echten Schachweltmeister Bobby Fischer geschaffen, so dass dieses Konzert mit einer Zeitreise durch das Leben von Bobby Fischer gewürzt wurde. Eine tolle Idee! So kamen bei diesem Schachfest sowohl die Schach- als auch die Musik-Fans voll auf ihre Kosten. Vielen Dank an den SV Jedesheim für dieses tolle Ganztagsprogramm, auch im Namen des SVW.“
© Sportverein Jedesheim e.V.