Herzlich Willkommen bei der Abteilung Kegeln des SV Jedesheim

Kegelbahn

Seit Ende 1995 verfügen wir über eine moderne 4-Bahnen Asphalt-Anlage

Kegelbahngaststätte

Kontakt: Jannick Menhoum + Nicole Merk
Haustelefon: 07303 / 1687086
Mobil: 0176 / 43699306
Kegelbahn: 07303 / 41919

Haus der Vereine

Die Kegelfreunde Jedesheim sind im Haus der Vereine im Illertisser Stadtteil Jedesheim beheimatet, wo sie auch ihre Heimspiele austragen.

Nach der Niederlage am ersten Spieltag in Durach wartete für die Kegler direkt der nächste Härtetest mit dem Gastspiel in Mörslingen. Dieser wurder erfolgreich bestanden mit einer guten Mannschaftsleistung. Das Spiel endete mit 5:3 Mannschaftspunkten und 3391:3296 Kegel!

Das Spiel eröffneten auf Jedesheimer Seite erneut das Duo Harald Hoyer und Timo Alander. Harald traf auf den Kapitän und gleichzeitig besten Spieler der Heimmannschaft und unterlag daher mit 533:610 Kegel. Auf den anderen Bahnen beeindruckte Timo Alander auch in diesem Spiel wieder, er spielte souveräne 602 Kegel und nahm seinem Kontrahenten dadurch 88 Kegel!

Damit betraten Nico Stimpfle und Andreas Ruess bei einem 1:1 und einem knappen Vorsprung von 11 Kegeln die Bahnen. Nico wurde nach 60 Schub durch Peter Badent ersetzt, da er zuerst nicht wirklich ins Spiel kam und dann noch von einer Leistenverletzung geplagt wurde. Mit 529:558 Kegel konnte der Gegner nicht bezwungen werden und somit ging dieser Punkt an den Gastgeber. Andreas Ruess startete furios mit 166 Kegel in sein Spiel und nahm seinem Gegner wichtige Kegel. Leider konnte er das Niveau nicht durchhalten, aber den Punkt gewann Andi mit 558:515 Kegel.

Daher lag es am Schlusspaar, Mark Alander und Denis Schneider, das Spiel heimzufahren. Mark hatte mit seinem gegenüber ein offenes Spiel, allerdings ging der Mannschaftspunkt letztenendes mit 550:565 Kegel an den Mörslinger. Denis Schneider zeigte von Beginn an seine individuelle Klasse und ließ dem Gegenspieler keine Chance. Er lieferte den Tagesbestwert mit tollen 620:534 Kegel!

Am kommenden Wochenende findet dann das erste Heimspiel statt. Es kommt zum Aufsteigerduell mit Puchheim! Die erste Kugel rollt um 15:30 Uhr!
am 2020-10-18
Am vergangenen Samstag starteten die Jedesheimer Kegler in die neue Saison. Es stand direkt ein harter Brocken an und zwar auswärts in Durach, diese zählen seit Jahren zu den stärksten Mannschaften der Liga. Das Spiel endete mit 6:2 Mannschaftspunkten und 3335:3234 Kegel zugunsten der Heimmannschaft.

Harald Hoyer und Timo Alander wurden im Startpaar auf die Bahn geschickt. Harald konnte mit seinem gegenüber nicht mithalten und gab den Mannschaftspunkt mit 518:574 Kegel ab. Auf den anderen Bahnen war Timo Alander vom Pech verfolgt, da er trotz der besseren Holzzahl (565:563 Kegel) den Punkt mit 2,5:1,5 Satzpunkten abgab.

Nico Stimpfle und Peter Ruess mussten damit mit dem ungewohnten Druck eines 0:2 Rückstandes umgehen, aber das gelang nicht an diesem Spieltag. Nico erwischte den tagesbesten Spieler, er gab den Punkt mit 529:585 Kegel ab. Peter, der eigentlich in guter Form war, kam auf den schwierigen Bahnen nicht zurecht, deshalb musste dieser Mannschaftpunkt ebenfalls mit 507:522 Holz dem Gastgeber überlassen werden.

Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt fast entschieden, nur ein kleines Wunder hätte dem Schlusspaar (Denis Schneider und Mark Alander) noch zum Unentschieden verhelfen können, da der Rückstand auf 0:4 Mannschaftspunkte und knappen 130 Kegel gewachsen ist.
Beide Schlussspieler spielten eine gute Leistung und konnten die zwei Punkte dem Gastgeber entführen. Neuzugang Denis, der gleichzeitig sein erstes Pflichtspiel im Jedesheimer Trikot absolvierte, gewann mit guten 563:549 Holz und Mark besiegte seinen Gegner mit soliden 552:542 Kegel.

Nächste Woche steht erneut ein Auswärtsspiel an, es geht für die Jedesheimer Kegler nach Mörslingen. Der Spielbeginn ist um 11:45 Uhr!
am 2020-10-11
Am heutigen Sonntag fand eine Abteilungsversammlung bei den Jedesheimer Keglern statt. Unter anderem legte Kevin Heidrich sein Amt nieder und es wurde ein neuer Abteilungsleiter gewählt. Es standen zwei Kandidaten zur Auswahl und Mark Alander erhielt die Mehrheit der Stimmen!

Wir bedanken uns noch einmal bei Kevin für die Arbeit und seinen Einsatz als Abteilungsleiter und wünschen Mark viel Erfolg!
am 2020-09-13
Nach fünfmonatiger Pause stand am vergangenen Samstag das erste Testspiel für die erste Mannschaft der Jedesheimer Kegler an.
Trotz einigen Coronabeschränkungen war es ein erster Schritt in Richtung Normalität, auch wenn es ungewohnt ist ohne Zuschauer ein Heimspiel auszutragen.
Das Testspiel fand gegen unsere Freunde aus Baar-Ebenhausen statt. In der vergangenen Saison konnte das zweite Spiel aufgrund Corona nicht mehr stattfinden, deshalb traf man sich zu einem Freundschaftsspiel.
In dieser frühen Phase der Vorbereitung zeigten sich die Jedesheimer Kegler bereits in guter Form und gewannen das Spiel mit 7:1 Punkten und 3377:3157 Kegel.
Im Startpaar wurde auf die Jugend gesetzt, sowohl Timo Alander als auch Nico Stimpfle spielten tolle Holzzahlen und fuhren beide Mannschaftspunkte souverän ein. Nico gewann mit 576:531 Kegel und Timo mit 581:519 Holz.
Das Mittelpaar bildeten Mark Alander und Andreas Ruess. Mark passte sich dem Startpaar mit guter Leistung an und gewann den dritten Mannschaftspunkt (575:518 Kegel). Andi zeigte noch etwas Trainingsrückstand, er verlor seinen Punkt mit 509:519 Holz.
Im Schlusspaar kam Neuzugang Denis Schneider zu seinem Debüt im Jedesheimer Trikot. Am Freitag feierte er noch seinen 30. Geburtstag und am Samstag lieferte er direkt einmal den Tagesbestwert mit 599:560 Kegel. Auf den anderen Bahnen spielte Kapitän Harald Hoyer, auch er holte seinen Punkt mit 537:510 Kegel.
am 2020-08-16
Mit Denis Schneider kommt eine wahre Verstärkung zu den Jedesheimer Keglern. Seit Jahren zählt er zu den stärksten Spielern der zweiten Bundesliga und war immer für Spitzenergebnisse bekannt. Sowohl sein Heim- als auch sein Auswärtsschnitt waren in der vergangenen Saison rund um die magische 600er Marke! Seine persönliche Bestleistung liegt im Wettkampf bei grandiosen 689 Kegel (100 Wurf: 567 Kegel, 200 Wurf: 1098 Kegel).

In seiner bisherigen Laufbahn war Denis bei folgenden Vereinen im Einsatz:
- TG Biberach
-KC Schwabsberg
-TSV Niederstotzingen
-SKC-EHG Dornbirn
-EKC Lonsee

Und in seiner Karriere konnte Denis bereits fantastische Erfolge feiern, egal ob auf nationaler Ebene oder sogar im internationalen Bereich! Seine größten Erfolge waren:

-U18 Württembergischer Meister Einzel
-U18 2x Jugendenchampionatsieger Einzel
-U18 Mannschaftsweltmeister
-U23 Württembergischer Meister Einzel
-U23 3x Deutscher Meister Einzel
-U23 Weltmeister im Sprint Einzel
-U23 Weltmeisterschaft Mannschaft ( Bronze )
-2014 Aufstieg mit Lonsee in die 1.Bundesliga
-2014 Sportler des Jahres Herren
-Württembergischer Meister Einzel
-Herren Deutsche Meisterschaft Einzel 3.Platz

Trotz zahlreicher Angebote aus der ersten Bundesliga entschied sich Denis letztenendes für den KF Jedesheim! Wir freuen uns sehr dich in Zukunft im Jedesheimer Trikot spielen zu sehen!
am 2020-06-21
Bayerischer Sportkegler- und
Bowlingverband e.V.
Präsidium

03.06.2020

Rechtsgeschäfte bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Genehmigung des BSKV-Präsidiums
BSKV e.V. Geschäftsstelle Bankverbindung: Registergericht
Georg-Brauchle-Ring 93 Kreuzgasse 7, 91207 Lauf Sparkasse Nürnberg Amtsgericht München
80992 München Telefon (09123) 999 635 IBAN DE50 7605 0101 0001 0283 04 Registernummer 18 518
www.bskv.de info@bskv.de BIC SSKNDE77XXX Gerichtsstand München
Steuernr.: 143/211/00601

Handlungs- und Hygienekonzept für Vereine und Klubs im BSKV

Das Bayerische Kabinett hat am 26. Mai 2020 beschlossen, dass ab 8. Juni 2020 weitere Erleichterungen im Bereich des Sports erfolgen. Voraussetzung dafür sind die Einhaltung der erforderlichen Abstandsregelungen sowie der Schutz- und Hygienekonzepte.
Das Rahmenhygienekonzept Sport der Bayerischen Staatsministerien des Inneren, für Sport und Integration sowie für Gesundheit und Pflege gibt den Mindestrahmen für die Ausarbeitung und Umsetzung von individuellen
Schutz- und Hygienekonzepten vor.
Der BSKV gibt zusätzlich sportartspezifische Empfehlungen zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes auf den Kegelanlagen.
Soweit die Kegelanlage Teil eines gastronomischen Betriebes ist, sind zudem die ent-sprechenden Regelungen und Rahmenhygienekonzepte zu beachten.
Die Umsetzung dieses Konzeptes ist jedoch immer von den Regelungen der zuständigen regionalen Behörden abhängig.
Folgende Regelungen und Empfehlungen sind zu beachten:

• Für jedes Training ist vom Verein/Klub ein Verantwortlicher vor Ort zu benennen. Er führt zu jedem Training eine Anwesenheitsliste mit Namen, Kontaktdaten, Datum und Zeitraum. Die Daten sind nach Ablauf eines Monats zu vernichten. Der Verantwortliche kontrolliert die Einhaltung der standort- und sportartspezifischen Schutz- und Hygienekonzepte.

• Der Zutritt ist nur den teilnehmenden Sportlern*innen und Trainern gestattet. Zugelassen sind auch Eltern bzw. ein Elternteil von Minderjährigen.

• Beim Zugang und Verlassen der Sportanlage und bei Nutzung von Sanitärbereichen ist eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

• Oberstes Gebot ist die Einhaltung der Mindestabstandsregel von 1,5 Meter zwischen den Personen.

• Es sind ausreichend Waschgelegenheiten, Flüssigseife und Einmalhandtücher vorhanden. Außerdem müssen ausreichen Desinfektionsmittel bereitgestellt werden. Desinfektionsmittelspender sind im Aufenthaltsbereich aufzustellen.
Es wäre sinnvoll, wenn die Sportler*innen ihr eigenes Desinfektionsmittel mitbringen würden.

• Umkleideräume und Duschen bleiben geschlossen.

• Geschlossene Räume sind regelmäßig zu lüften und Klimaanlagen sind nach Möglichkeit auszuschalten.

• Türen zwischen Kegelbahn und Aufenthaltsbereich sind offen zu halten.

• Auf jeweils zwei Kegelbahnen darf nur ein Sportler*in spielen. Es ist demnach immer eine Bahn frei zu lassen.

Auf einer 2-Bahnenanlage kann somit jeweils nur ein Sportler*in trainieren.

• An den Tischen hinter den Bahnen dürfen sich max. jeweils zwei Personen unter Einhaltung des Mindestabstandes aufhalten.

• Trainer dürfen coachen; es ist jedoch unbedingt das Abstandsgebot einzuhalten.

• In den Kugelrückläufen dürfen keine Kugeln aufgelegt werden. Wenn ein Sportler*in keine eigenen Kugeln hat, werden vom Verantwortlichen Kugeln ausgegeben. Diese werden auf jede Bahn mitgenommen und nach Beendigung des Spiels desinfiziert und wieder an den Verantwortlichen zurückgegeben.

• Zur Ablage von persönlichen Gegenständen kann ein Stuhl benutzt werden, der bei jedem Bahnwechsel mitgenommen wird und am Ende gesäubert bzw. desinfiziert wird.

• Bedienpulte sind ebenfalls nach jedem Trainingsdurchgang zu desinfizieren.

• Die Handschwämme an den Kugelrückläufen sind zu entfernen.

• Die Sportler*innen sind angehalten, zeitnah zu Beginn der Trainingseinheit in der Sportanlage zu erscheinen und möglichst sofort nach Beendigung des Trainings diese wieder zu verlassen.

• Das Handlungs- und Hygienekonzept ist in der Sportstätte gut sichtbar anzubringen.

• Die Anwesenden sind vom Verantwortlichen auf das bestehende Handlungs- und Hygienekonzept hinzuweisen.

Es ist selbstverständlich, dass nur Personen am Trainingsbetrieb teilnehmen dürfen, die

❖ aktuell bzw. in den letzten 14 Tagen keine Symptome der SARS-CoV-2-Infektion aufweisen

❖ in den letzten 14 Tagen keinen Kontakt zu einer Person hatten, die positiv auf SARS-CoV-2 getestet wurde.

Gewiss sind die Schutz- und Hygieneauflagen sowie die sportartspezifischen Empfehlungen nicht immer einfach einzuhalten. Sie dienen aber in erster Linie der eigenen Gesundheit und der unserer Mitmenschen. Wir bitten Euch deshalb um Einhaltung der Regeln und hoffen natürlich, dass wir in nächster Zeit mit weiteren Erleichterungen im Sport und im öffentlichen Leben rechnen dürfen.
Noch ein Hinweis: Dieses Handlungs- und Hygienekonzept ist auf Verlangen der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde vorzulegen.

Bayerischer Sportkegler- und Bowlingverband e.V.

DAS PRÄSIDIUM
am 2020-06-15
  • HYGIENEKONZEPT
Seit dem 01. Mai 2020 ist die Kegelbahngaststätte ohne Pächter. Deshalb ist die Kegelabteilung und der Sportverein auf der Suche nach einem neuen Wirt. Bei Interesse oder Fragen bitte an die unten genannten Telefonnummern wenden.
am 2020-06-13
Die erste Mannschaft des KF Jedesheim gewann am vergangenen Samstag ihr Auswärtsspiel bei der Fortuna in Schwabmünchen mit 7:1 Mannschaftspunkten und 3303:3147 Kegel deutlich. Dadurch dass der Verfolger aus Eichstätt knapp verloren hat darf sich Jedesheim bereits zwei Spieltage vor Schluss "Landesligameister" nennen und steigt somit in die dritthöchste Liga auf!

Im Startpaar baute man einmal mehr auf Timo Alander und Harald Hoyer. Timo setzte vorallem im zweiten Durchgang mit 169:116 Kegel wichtige Impulse und nahm seinem Gegner dadurch wichtige Holz. Am Ende gewann er seinen Mannschaftspunkt mit guten 572:526 Kegel souverän. Auf den anderen Bahnen zeigte Harald eine konstante Leistung, er gewann seinen Punkt ebenfalls mit 551:531.

Somit wurde dem Mittelpaar, bestehend aus Nico Stimpfle und Peter Ruess, eine 2:0 Führung mitgegeben. Nico konnte zwar nicht ganz an seine bisherigen Leistungen anknüpfen, aber der Mannschaftspunkt war mit 528:506 Kegel nicht in Gefahr. Auch Peter konnte seinen Punkt mit 542:528 Kegel auch ohne Probleme gewinnen. Dadurch erhöhte das Mittelpaar die Führung auf 4:0 Punkte.

Das Schlusspaar bildeten wie gewohnt Mark Alander und Peter Badent, ihre Aufgabe war es das Spiel in trockene Tücher zu bringen und das gelang Ihnen. Mark Alander konnte mit dem Tagesbestwert von 582:521 Kegel überzeugen, dies war der fünfte Mannschaftspunkt für Jedesheim. Peter musste dem Gastgeber knapp mit 528:532 Kegel den Ehrenpunkt überlassen, obwohl auch dieser Punkt machbar gewesen wäre, aber Peter schwächelte im zweiten Durchgang.

Am kommenden Samstag findet das letzte Heimspiel der Saison 2019/2020 statt. Unsere langjährigen Freunde aus Baar-Ebenhausen sind zu Gast, die erste Kugel rollt um 15:00 Uhr auf den heimischen Bahnen.

Hiermit möchte sich die erste Mannschaft für alle Glückwünsche die uns bisher erreicht haben bedanken, egal in welcher Art und Weise. Wir haben uns über jeden Einzelnen gefreut und laden hiermit zum letzten Heimspiel der Saison ein. Ein großes Dankeschön geht auch an unsere Fans die uns regelmäßig unterstützt haben!
am 2020-03-08
Mit einem 5:3 Heimerfolg bei 3248:3161 Gesamtkegeln setzte sich der KF Jedesheim auf den heimischen Bahnen gegen die Gäste aus Töging Erharting am Ende noch klar durch. Mit der erfolgreichen Revanche für die Hinspielniederlage bleibt der KF Jedesheim nach wie vor Tabellenführer und hält den Verfolger aus Eichstätt weiterhin auf Distanz.

Im Start kamen diesmal Rückkehrer Peter Ruess und Timo Alander zum Einsatz.
Peter konnte nicht ganz an seine gewohnte Leistung anknüpfen und gab den Punkt mit 517:547 Kegel ab. Timo dagegen holte seinen Mannschaftspunkt mit der Tagesbestleistung von 578:494 Kegel und nahm seinem Gegner somit wichtige Holz ab.

In der Mittelpaarung agierten Nico Stimpfle und Harald Hoyer.
Nico gab seinen Punkt trotz zufriedenstellender Leistung knapp ab, er erwischte den besten Spieler der Töginger an diesem Wochenende. Mit 555:561 Kegel ging dieser Punkt an die Töginger. Da auf den anderen Bahnen Harald Hoyer seinen Punkt mit 537:517 Kegel holte war der Spielstand punktemäßig ausgeglichen, aber der KF Jedesheim lag 68 Kegel in Führung.

Zum Abschluss sollte das Gespann Mark Alander und Peter Badent den Vorsprung über die Ziellinie bringen und das gelang Ihnen erneut.
Mark Alander fand diesmal nicht in sein Spiel und gab den Punkt mit 499:537 Kegel ab. Da Peter Badent bis auf den letzten Durchgang eine gute Leistung spielte und seinen Mannschaftspunkt mit 562:504 Kegel einfuhr war das Spiel gewonnen.

Am kommenden Samstag steht für die Jedesheimer Kegler ein schweres Auswärtsspiel in Schwabmünchen an. Die erste Mannschaft wird alles geben müssen um die zwei Tabellenpunkte entführen zu können. Die erste Kugel rollt um 15:30 Uhr.
am 2020-03-01
Die erste Mannschaft des KF Jedesheim war am vergangenen Samstag in Steppach zu Gast. Ein Spiel das bis zur letzten Kugel spannend war wurde am Ende mit 5:3 Mannschaftspunkten und 3306:3300 Holz gewonnen.
Bereits im Startpaar lief nicht alles nach Plan, denn Harald Hoyer gab den Punkt trotz der besseren Holzzahl aufgrund der Punkteregelung ab. Mit 564:557 Kegel spielte er aber trotzdem eine gute Leistung.
Timo Alander spielte trotz Verletzung gut, konnte allerdings nicht durchspielen und wurde nach 90 Schub von Peter Rueß ersetzt. Gemeinsam mussten sie sich ihrem Gegner nur knapp geschlagen geben und den Punkt mit 560:562 Kegel dem Gastgeber überlassen.
Somit waren die Jedesheimer Kegler erstmals in dieser Saison mit 2:0 in Rückstand geraten, allerdings lag der KF Jedesheim 5 Holz in Führung.
Aber auch im Mittelpaar lief es nicht wirklich besser. Nico Stimpfle hatte mit den rutschigen Kugeln schwer zu kämpfen und wurde ebenfalls ausgewechselt. Für ihn kam Kevin Heidrich ins Spiel. Sie schafften es gemeinsam auf 517 Kegel und holten den ersten Mannschaftspunkt für die Jedesheimer.
Auf den anderen Bahnen erwischte Andi Ruess den stärksten Gegenspieler. Mit 539:601 Kegel hatte er keinerlei Chancen auf den Punkt.
Das Schlusspaar, bestehend aus Mark Alander und Peter Badent, musste somit beide Punkte gewinnen und den Kegelrückstand von 64 Kegel aufholen.
Nach den ersten 60 Schub sah dies nicht so aus, denn der Rückstand ist gewachsen statt gesunken. Auf den zweiten 60 Schub starteten die Jedesheimer ein wahres Feuerwerk auf den Bahnen.
Mark Alander fing seinen Gegner trotz 2:0 Rückstand im letzten Durchgang noch ab. Mark gewann den Punkt mit 556:532 Kegel.
Peter zeigte einmal mehr seine gute Form in dieser Saison, er spielte den Jedesheimer Bestwert mit 570 Kegel und nahm seinem Gegner dadurch 46 Holz.

Mit diesem Sieg kann der Verfolger aus Eichstätt weiterhin auf Distanz gehalten werden. Das nächste Spiel der Jedesheimer findet am 29.02. auf den heimischen Bahnen statt, es sind unsere Freunde aus Töging zu Gast. Die erste Kugel rollt um 15:00 Uhr.
am 2020-02-09
Am vergangenen Samstag stand das Auswärtsspiel bei unseren Thaler Freunden auf dem Programm. Wie erwartet wurde dies keine leichte Angelegenheit, denn die Heimstärke der Thaler ist durchaus bekannt. Aber der Tabellenführer aus Jedesheim spielte eine gute und ausgeglichene Mannschaftsleistung, somit wurde das Spiel mit 6:2 Punkten und 3364:3331 gewonnen.
Im Start wurde der KF Jedesheim überrascht, denn die Thaler zauberten unerwartet Florian Ferigutti aus dem Hut, er machte noch kein Spiel in dieser Saison. Gegen ihn wurde Timo Alander eingesetzt, es war ein Duell auf höchstem Niveau. Am Ende konnte sich Timo mit tollen 596:591 Kegel knapp durchsetzen.
Sein Startpaarkollege Harald Hoyer fing gut an, verlor dann jedoch etwas den Faden und gab den Punkt mit 526:562 Holz ab.
Das Mittelpaar, Nico Stimpfle und Andreas Ruess, wurde mit einem Rückstand von 31 Kegel auf die Bahnen geschickt.
Nico zeigte erneut eine gute Leistung und gewann den Punkt mit guten 578:565 Kegel. Auch Andi hatte in seinem Duell die Nase vorn, solide 544:538 brachte er auf die Bahn.
Nach Punkten führte Jedesheim 3:1, aber es waren immernoch 15 Kegel Rückstand. Diesen Rückstand sollte das Schlusspaar, bestehend aus Mark Alander und Peter Badent, aufholen.
Mark nahm seinem Gegner im ersten Durchgang bereits knapp 50 Kegel und das Spiel war gedreht. Am Ende erspielte sich Mark schöne 571:523 Kegel und gewann seinen Mannschaftspunkt souverän. Peter schwächelte immer in den ersten Schüben, räumte dann aber meist gut, für den Punkt hat es allerdings nicht gereicht, mit 549:552 musste er sich knapp geschlagen geben.

Mit diesem wichtigen Sieg wurde die Tabellenführung verteidigt. Am kommenden Wochenende (08.02.2020) ist die Jedesheimer Mannschaft in Steppach zu Gast, Spielbeginn ist dort um 14:30 Uhr.
am 2020-02-02
An dem spielfreien Wochenende fand im Kreis 4 das Finale des Kreisklassenpokals statt. Ins Finale schafften es die Mannschaften aus Gerlenhofen, Ichenhausen/Günzburg, Weißenhorn und Jedesheim und der Austragungsort war in Vöhringen.
Als erster Spieler wurde Robert Merk auf die Bahn geschickt. Er holte 11 von 16 möglichen Satzpunkten (561 Kegel) und erhielt somit 3 von den möglichen 4 Mannschaftspunkten, denn der Spieler des FV Gerlenhofen gewann 12 Satzpunkte und hatte somit leicht die Nase vorn.
Der zweite Spieler auf Seiten der Jedesheimer war Patrick Merkle. Patrick konnte 10 Satzpunkte (544 Kegel) gewinnen und musste sich leider aufgrund der Holzzahl knapp geschlagen geben, somit gewann er 2 Mannschaftspunkte.
Heinrich Stimpfle kam als dritter Spieler zum Einsatz, jedoch wurde er bereits nach 30 Schub von Alex Merk ersetzt. Gemeinsam konnten auch Sie 10 Satzpunkte einfahren (Holzzahl) und erspielten 2 Mannschaftspunkte.
Für Jedesheim war als letzter Spieler Kevin Heidrich im Einsatz. Er lieferte den Tagesbestwert auf die Bahn, gute 573 Kegel waren es letztenendes für Ihn. 14 von 16 Satzpunkten und somit alle 4 Mannschaftspunkte konnte er dadurch einfahren.

Durch die beste Gesamtholzzahl aller Spieler (2204 Kegel) erhielt der KF Jedesheim nochmal 8 weitere Mannschaftspunkte und waren somit Sieger des Kreisklassenpokals!

Als Sieger qualifzierte sich die zweite Mannschaft dadurch zum Pokal in Pöttmes, dieser findet am 15.02. statt.


An dem spielfreien Wochenende fand im Kreis 4 das Finale des Kreisklassenpokals statt. Ins Finale schafften es die Mannschaften aus Gerlenhofen, Ichenhausen/Günzburg, Weißenhorn und Jedesheim und der Austragungsort war in Vöhringen.
Als erster Spieler wurde Robert Merk auf die Bahn geschickt. Er holte 11 von 16 möglichen Satzpunkten (561 Kegel) und erhielt somit 3 von den möglichen 4 Mannschaftspunkten, denn der Spieler des FV Gerlenhofen gewann 12 Satzpunkte und hatte somit leicht die Nase vorn.
Der zweite Spieler auf Seiten der Jedesheimer war Patrick Merkle. Patrick konnte 10 Satzpunkte (544 Kegel) gewinnen und musste sich leider aufgrund der Holzzahl knapp geschlagen geben, somit gewann er 2 Mannschaftspunkte.
Heinrich Stimpfle kam als dritter Spieler zum Einsatz, jedoch wurde er bereits nach 30 Schub von Alex Merk ersetzt. Gemeinsam konnten auch Sie 10 Satzpunkte einfahren (Holzzahl) und erspielten 2 Mannschaftspunkte.
Für Jedesheim war als letzter Spieler Kevin Heidrich im Einsatz. Er lieferte den Tagesbestwert auf die Bahn, gute 573 Kegel waren es letztenendes für Ihn. 14 von 16 Satzpunkten und somit alle 4 Mannschaftspunkte konnte er dadurch einfahren.

Durch die beste Gesamtholzzahl aller Spieler (2204 Kegel) erhielt der KF Jedesheim nochmal 8 weitere Mannschaftspunkte und waren somit Sieger des Kreisklassenpokals!

Als Sieger qualifzierte sich die zweite Mannschaft dadurch zum Pokal in Pöttmes, dieser findet am 15.02. statt.
am 2020-01-25
Am vergangenen Samstag waren die Verfolger aus Eichstätt zu Gast in Jedesheim. Es war ein Spiel um die Tabellenführung, da Eichstätt nur einen Punkt Rückstand auf die Jedesheimer hatte. Der Endstand war so nicht zu erwarten, denn mit einem 7:1 nach Punkten und 3345:3166 war es eine klare Angelegenheit und somit ein verdienter Sieg für Jedesheim.
Im Startpaar wurde auf das Duo Harald Hoyer und Timo Alander gesetzt.
Harald machte ein gutes Spiel und zeigt, dass auch er wieder in Form ist. Seinen Punkt gewann er souverän mit 559:537 Kegel. Auf den anderen Bahnen erzielte Timo Alander direkt den Tagesbestwert mit grandiosen 596:531 Kegel und holte somit auch wichtige Kegel für das Gesamtergebnis.
Eine 2:0 Führung und ein Vorsprung von 83 Kegel wurde dem Mittelpaar, Nico Stimpfle und Andreas Ruess, mitgegeben.
Nico ließ seinem Gegner keine Chance und gewann den Punkt mit guten 573:510 Holz. Andi machte es etwas spannender, konnte aber den Mannschaftspunkt letztenendes auch einfahren mit 521:495 Kegel.
4:0 und 172 Kegel Vorsprung, dieses Spiel war somit bereits nach dem Mittelpaar entschieden. Mark Alander und Peter Badent konnten also im Schlusspaar ohne großen Druck spielen.
Mark musste den Gästen den Ehrenpunkt überlassen, er gab seinen Punkt ab mit 521:561 Kegel. Peter Badent zeigte auch an diesem Wochenende seine bestechende Form und spielte wieder tolle 575:532 Kegel.

Mit diesem Sieg wurde die Tabellenführung auf 3 Punkte ausgebaut. Am kommenden Wochenende ist spielfrei, bevor dann am 01.02.2020 ein weiteres Highlight des Jahres stattfinden wird, nämlich das Derby bei unseren Freunden in Illerberg. Die erste Kugel rollt hier um 15:30.
am 2020-01-19
Das erste Spiel im Jahre 2020 war kein leichtes, denn der Gastgeber aus Ingolstadt gewann das letzte Spiel unerwartet in Eichstätt und tankte Selbstvertrauen.
Trotz Krankheit und Verletzungen erkämpften sich die Jedesheimer Punkt für Punkt und gewannen das Spiel verdient mit 7:1 Mannschaftspunkten und 3237:3181 Kegel.
Das Startpaar bildeten Harald Hoyer und Timo Alander. Harald startete gut im ersten Durchgang, musste dann allerdings dem tagesbesten Spieler der Gastgeber den Punkt deutlich mit 511:580 Kegel überlassen. Timo's Einsatz war aufgrund einer Verletzung fraglich, allerdings kämpfte er sich durch und war einmal mehr der beste Jedesheimer mit tollen 565:548 Kegel.
Das Mittelpaar, bestehend aus Nico Stimpfle und Andi Ruess, wurde somit mit einem Rückstand von 52 Kegel auf die Bahn geschickt.
Nico spielte eine konstante Leistung, sicherte sich seinen Punkt mit einem starken letzten Räumen und guten 557:551 Kegel. Andi hatte mit seinem Gegner keinerlei Probleme und gewann den Punkt mit 515:475 Holz deutlich.
Der Rückstand war also auf 6 Kegel geschrumpft und Jedesheim war mit 3:1 Mannschaftspunkten in Führung.
Im Schlusspaar spielten dann Mark Alander und Peter Badent auf den Bahnen.
Beide verloren den ersten Satz gegen ihre Gegner, steigerten sich dann aber in die Partie. Mark verletzte sich leider im dritten Durchgang am Knie, biss jedoch auf die Zähne und gewann seinen Punkt mit 536:493 Kegel. Peter lag nach 60 Schub mit 2:0 Satzpunkten zurück, aber auch er konnte den Mannschaftspunkt mit 553:534 noch gewinnen.

Somit stehen die Jedesheimer weiterhin an der Tabellenspitze mit 17:5 Tabellenpunkten. Am kommenden Samstag steigt das Spitzenspiel der Liga, denn die Mannschaft aus Eichstätt liegt nur 1 Punkt hinter dem KF Jedesheim. Die erste Kugel rollt um 15:00 auf den heimischen Bahnen.
am 2020-01-12
Die Vorrunde ist vorbei und auch das Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu. Für die Jedesheimer Mannschaften sieht es derzeit folgendermaßen aus:

Die erste Mannschaft der Kegelfreunde Jedesheim befindet sich in sehr guter Form. Das Jahr endet für Sie als Tabellenführer, allerdings nur 1 Punkt vor Eichstätt. Sie verloren in der gesamten Vorrunde nur zwei Spiele und haben somit 15:5 Tabellenpunkte. Im Spiel gegen Ingolstadt wurde ein neuer Heimrekord aufgestellt in Höhe von 3414 Kegel. An diesem Spieltag gelang es Mark Alander zusätzlich noch den Gesamtbahnrekord zu spielen, er kam auf sensationelle 630 Kegel. Diese Form wollen die Kegler in der Rückrunde bestätigen, hier wird dann hoffentlich der langzeitverletzte Peter Ruess auch wieder einsatzfähig sein.

Auch die zweite Mannschaft spielte die Vorrunde erfolgreich und steht derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz. Allerdings liegen sie mit 14:6 Punkten noch 2 Punkte hinter dem Tabellenführer aus Günzburg. Mit dem notwendigen Training könnte jedoch hier noch einiges möglich sein, denn der Tabellenführer kommt noch auf die Jedesheimer Bahnen. Die zweite Mannschaft wird in der Rückrunde Verstärkung bekommen von Alex Merk.

Im Gegensatz zu den anderen beiden Mannschaften steht die dritte Mannschaft auf dem letzten Tabellenplatz. Für sie wird es eine harte Saison um den Klassenerhalt, nur ein Sieg und bereits 4 verlorene Spiele stehen bislang auf dem Konto der Jedesheimer. Aber durch ihre derzeitigen Trainingsleistungen ist auch dies möglich, wenn sie die Ergebnisse aus dem Training im Spiel ebenfalls auf die Bahnen bekommen. Mit Thomas Miller hat auch die dritte Mannschaft einen guten Mann als Verstärkung für die Rückrunde bekommen.

Die Damen starteten schwach in die Saison und verloren die ersten Spiele deutlich, allerdings steigerten Sie ihre Leistungen gewaltig und konnten inzwischen 3 Siege einfahren. Sie stehen somit auf einem 7. Platz mit 6:12 Tabellenpunkten. Wenn sie diesen Aufschwung in die Rückrunde mitnehmen können wird das Ziel Klassenerhalt definitiv erreichbar sein.

Mit diesen Mannschaften sollte also für die Rückrunde noch einiges möglich sein, wir sind gespannt in welche Richtung es für die Mannschaften letztenendes geht.

Die Kegelabteilung wünscht frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
am 2019-12-22
Die Kegelabteilung Jedesheim darf auf ein gelungenes Festwochenende zurückblicken. Mit unseren Freunden aus Kelheim feierten einige Jedesheimer die 40-jährige Freundschaft schon am Freitag ausgiebig, obwohl uns das Wetter beinahe einen Strich durch die Rechnung gemacht hätte. Am Samstag trafen sich die beiden Mannschaften auf der Kegelbahn. Dort fand das alljährliche Freundschaftsspiel statt. Unseren Freunden aus Kelheim durften wir einige Sachpreise für die guten Ergebnisse überreichen. Ein besonderes Dankeschön geht an unsere Brauerei "Meckatzer" für das gesponserte Bier! Nach dem Spiel ging es dann gemeinsam auf das "Sommernachtsfest". Zum Essen gab es ein am Spieß gegrilltes Spanferkel mit vielen Beilagen. Im Anschluss verbrachten alle Gäste noch einen gemütlichen Abend im Zelt, bevor die Kelheimer am Sonntag die Heimreise antraten.
am 2019-12-07
Im letzten Vorrundenspiel stand für die Jedesheimer Kegler noch ein harter Brocken auf dem Programm. Es kam der derzeitige Tabellenführer aus Unterthingau. Der KF Jedesheim gewann das Spiel knapp mit 5:3 Punkten und 3314:3306 Holz.
Das Startpaar bildeten die Brüder Timo und Mark Alander. Beide spielten schöne Holzzahlen, Mark musste sich jedoch trotz starken 569:570 Kegel knapp geschlagen geben. Auf den anderen Bahnen lieferte Timo wieder einmal den Tagesbestwert mit 599:567 Holz.
Der Punktestand war somit ausgeglichen, allerdings führte Jedesheim mit 31 Holz.
Nico Stimpfle und Andi Ruess wurden im Mittelpaar auf die Bahnen geschickt.
Hier fingen beide schwach an, kämpften sich jedoch Durchgang für Durchgang besser in ihr Spiel und fuhren letztenendes beide die Mannschaftspunkte ein.
Nico gewann seinen Punkt mit 547:528 Kegel und Andi mit 534:507 Holz.
Der Vorsprung ist somit auf 3:1 Mannschaftspunkte und 78 Kegel gewachsen.
Kapitän Harald Hoyer und Peter Badent mussten im Schluss somit nur noch die 78 Kegel verwalten für den Sieg.
Harald fand an diesem Spieltag nicht in sein Spiel und musste seinen Punkt mit 504:568 den Gästen überlassen. Peter kam trotz einem schwachen ersten Durchgang auf gute 561:567 Kegel.

Die Jedesheimer Kegler belegen nach der Vorrunde einen guten zweiten Platz und sind punktgleich mit dem Tabellenführer aus Eichstätt. Das erste Rückrundenspiel findet am 14.12.2019 um 15:00 gegen Munningen auf den heimischen Bahnen statt.
am 2019-12-01
Am vergangenen Wochenende fanden im Kreis 4 die Tandem Meisterschaften statt. Es wurde in den Kategorien "männlich", "weiblich" und "gemischt" gespielt. Für den KF Jedesheim war es eine gelungene Veranstaltung, denn der Austragungsort war auf den heimischen Bahnen.
In der Kategorie männlich spielte das Duo Timo Alander und Nico Stimpfle mit. Erfolgreich konnten sie die Goldmedaille gewinnen und sich somit für die Bezirksmeisterschaft in Augsburg qualifizieren (07.12.2019).
Auch bei den Frauen kamen die Gewinner aus Jedesheim. Dort belegte den ersten Platz das Gespann Angelika Stimpfle und Bianca Hänsel. Sie qualifizieren sich ebenfalls für die Bezirksmeisterschaft in Augsburg. Der dritte Platz ging bei den Frauen ebenfalls an Jedesheim. Diesen holten sich Sylvia Merk und Ursula Bertele, jedoch mussten sie frühzeitig aufgrund einer Verletzung das Spiel beenden.
In der Kategorie "mixed" ging die Goldmedaille nach Weißenhorn, aber Bianca Hänsel und Timo Alander sicherten sich die Silbermedaille. Den dritten Platz verfehlten Sylvia Merk und Nico Stimpfle nur knapp um 1 Kegel. Knapp dahinter auf Platz fünf stand das Tandem Angelika Stimpfle und Heinrich Stimpfle.

Gratulation an alle Gewinner!
am 2019-11-24
Auf den schwer zu spielenden Bahnen gewannen die Jedesheimer Kegler ihr Auswärtsspiel deutlich mit 3312:3160 Kegel, allerdings nur mit 5:3 Mannschaftspunkten.
Im Startpaar ließ man die Brüder Mark und Timo Alander spielen. Beide machten ihre Sache gut und holten somit die ersten beiden Mannschaftspunkte für die Gäste. Timo lieferte einmal mehr den Tagesbestwert mit starken 590:508 Kegel. Mark hielt seinen Gegner konstant auf Abstand, für ihn standen am Ende 532:503 Kegel auf der Anzeige.
Somit war es zu diesem Zeitpunkt schon relativ deutlich, es waren 111 Kegel Vorsprung.
Das Mittelpaar bildeten Nico Stimpfle und Andi Ruess. Auch Nico gelang es seine Form zu bestätigen, er gewann seinen Punkt mit guten 578:521 Kegel. Für Andi reichte es auf den zweiten 60 Schub nicht zum Mannschaftspunkt, er musste den Punkt mit 511:549 Kegel dem Gastgeber überlassen.
Die Führung blieb somit weiterhin deutlich und das Schlusspaar, Harald Hoyer und Peter Badent, konnten beruhigt aufspielen.
Beide starteten furios, Harald mit 163 und Peter mit 169 im ersten Durchgang. Dies konnten beide allerdings nicht bestätigen und gaben ihre Punkte ab. Harald hatte mehr Holz (536:513) als sein Gegner, aber verlor mit 3:1 Satzpunkten. Peter kämpfte sich noch auf gute 565:566 Holz.

Das Spiel war beendet, der Abend jedoch noch lange nicht. Somit wurde mit unseren Freunden aus Baar-Ebenhausen noch gemütlich gefeiert.

Am kommenden Wochenende haben die Jedesheimer erstmal spielfrei, bevor es zum Spitzenspiel gegen Unterthingau kommt. Das Spiel findet auf den heimischen Bahnen statt, Spielbeginn ist am 30.11. um 15:00.
am 2019-11-17
Am vergangenen Spieltag hatten die Jedesheimer eine schwere Aufgabe vor sich, es kamen die Gegner aus Schwabmünchen. Wie auch in den Jahren zuvor war es ein wahrer Kegelkrimi. Bis zur letzten Kugel konnten beide Mannschaften das Spiel für sich entscheiden, am Ende gelang es dann den Jedesheimer den Kampf mit 5:3 Mannschaftspunkten und 3226:3223 Kegel zu gewinnen.

Im Startpaar vertraute man auf die Jugend. Es wurden Nico Stimpfle und Timo Alander auf die Bahn geschickt.
Nico gewann seinen Mannschaftspunkt mit guten 550:533 Kegel und Timo zeigte einmal mehr seine Klasse mit souveränen 590:545 Kegel, somit war auch dieser Mannschaftspunkt gesichert.
Eine 2:0 Führung und ein 62 Kegel Vorsprung wurde dem Mittelpaar mitgegeben.
Leider gelang es Andreas Ruess an diesem Spieltag nicht seine gute Form zu bestätigen. Er musste den Punkt mit 481:509 Holz abgeben. Besser machte es Mark Alander, mit starken 567:541 Kegel gewann Mark seinen Mannschaftspunkt.
Die Führung blieb in etwa gleich, der Vorsprung betrug 60 Kegel.
Im Schlusspaar lief dann jedoch nicht alles perfekt, denn Peter Badent musste früh verletzungsbedingt ausgewechselt werden, für ihn kam Patrick Merkle ins Spiel. Mit ihm stand Kapitän Harald Hoyer auf der Bahn. Es galt die Gesamtholzzahl zu verteidigen und das gelang dem Schlusspaar mit der letzten Kugel. Harald gab seinen Punkt mit 530:537 Kegel ab und Patrick verlor mit 508:558 Holz, aber das Spiel war durch das Mannschaftsergebnis gewonnen.

Am kommenden Spieltag müssen die Jedesheimer Kegler zum Auswärtsspiel nach Baar-Ebenhausen. Die erste Kugel rollt um 16:00.
am 2019-11-10

    Allgemeines Training, Dienstag 17:00 bis 24:00 Uhr

    Haus der Vereine

    Am Anger 10, 89257 Illertissen

    Allgemein (Damen bevorzugt), Mittwoch 14:00 bis 22:00 Uhr

    Haus der Vereine

    Am Anger 10, 89257 Illertissen

    Jugendtraining, Donnerstag 17:00 bis 19:00 Uhr

    Haus der Vereine

    Am Anger 10, 89257 Illertissen

Mannschaften

    bahn ergebnis spieler verein datum
    1 166 Heidrich, Kevin KF Jedesheim 2018-10-13 00:00:00
    2 173 Badent, Peter KF Jedesheim 2019-10-19 00:00:00
    3 176 Alander, Timo KF Jedesheim 2017-10-14 00:00:00
    4 170 Stimpfle, Heinrich KF Jedesheim 2015-10-17 00:00:00
    120 Wurf 630 Alander, Mark KF Jedesheim 2019-09-21 00:00:00
    bahn ergebnis spieler verein datum
    1 152 Englisch,Andrea Fortuna Schwabmünchen 25.03.2018
    2 159 Mayer, Bianca KF Jedesheim 05.08.2017
    3 165 Bertele, Ursula KF Jedesheim 05.11.2017
    4 152 Stimpfle, Angelika KF Jedesheim 25.02.2015
    120 Wurf 565 Stimpfle, Angelika KF Jedesheim 14.11.2015
    unterteilung ergebnis verein datum
    Herren 3415 KF Jedesheim 1 2019-09-21 00:00:00
    Damen 3136 KF Jedesheim Damen 2018-03-25 00:00:00
    unterteilung ergebnis verein datum
    Herren 2269 KF Jedesheim 2 17.11.2018
    Damen 2059 KF Jedesheim Damen 1 15.11.2015
    bahn ergebnis spieler verein datum
    1 283 Holz Rueß, Peter KF Jedesheim 12.04.2008
    2 290 Holz Rueß, Andreas KF Jedesheim 27.11.2012
    3 294 Holz Büchner, Markus Los. Munningen 23.02.2013
    4 299 Holz Rueß, Peter KF Jedesheim 20.10.2007
    1+2 539 Holz Zaschka, Thomas KF Jedesheim 06.04.2013
    3+4 543 Holz Büchner, Markus Los. Munningen 23.02.2013
    200Kugeln 1050 Holz Rueß, Peter KF Jedesheim 07.03.2009

    Termine

    Im Moment haben wir keine Termine...

Kontaktformular

Gerne kannst du uns hiermit eine Nachricht hinterlassen. Wir werden diese so schnell wie möglich bearbeiten.

1. Abteilungsleiter

Mark Alander

2. Abteilungsleiter

Yvonne Lüdert

Finanzen

Yvonne Lüdert

Homepage

Heidrich Kevin, Stimpfle Nico
n.stimpfle@googlemail.com

Sportwart

Alexander Merk + Patrick Merkle
lustigerbube@gmx.de

Jugendwart

Timo Alander

Bahnwart

Heinrich Stimpfle

Schriftführer

Sylvia Merk

Pressewart Öffentlichkeitsarbeit

Stimpfle Nico
n.stimpfle@googlemail.com